Springt zur Strecke 6655: [Gera-Süd - Wünschendorf -] Greiz - Neumark/Sachsen [- Werdau - Zwickau] [Streckenübersicht]  [Impressum]  [Sitemap]  [Bilder]  [Geschichte]  [Landkarte]  [Fenster schließen] Springt zur Strecke 6663: Eibenstock ob. Bhf. - Schönheide (- Muldenberg - Zwotental - Adorf/Vogtland)

Tunnelportale


Bilder der Strecke: 6660 (Wismut GmbH / Güterverkehr)

1 Tunnel (50 Meter)Wismut-Tunnel 

(Seelingstädt bei Werdau/Sachsen - Braunichswalde - Rußdorf) - Reust - Schmirchau Gbf (Wismut GmbH)

Wismut-Tunnel  [G]  (TH)
Wird auch Tunnel Reust genannt

Nordportal des Wismut-Tunnels (Foto: Klaus Erbeck)

Länge:
50 Meter

Streckenteil:
Reust - Schmirchau Gbf

Lfd-Nr, Direktion:
3050, Wis-001

Seite/Quadrant:
67 D Nicht eingezeichnet
69 C2 Ohne Name und Länge

bei km:
10,4

Südportal des Wismut-Tunnels (Foto: Klaus Erbeck)
Nordportal, vom Bahnhof Schmirchau Gbf (Juli 2006)
(Foto: Klaus Erbeck)
Anfang 2012
abgetragen
Südportal, vom Überholungs-Bahnhof Reust (Juli 2006)
(Foto: Klaus Erbeck)
 
Tunnel wurde in 2001/2002 für etwa 4 Jahre angelegt, wahrscheinlich wird der Tunnel länger bleiben, bis alle Abraumhalden renaturiert wurden, damit die großen LKW die Abraum-Spitzkegelhalden der Wismut von Reust abtransportieren können.
Quellen: Klaus Erbeck, Sönke Roggenkamp

Geschichte:

Blick von oben auf den Tunnel Reust mit CAT-Muldenkipper (Foto: Wismut GmbH)  
Blick von oben mit CAT-Muldenkipper (Foto: Wismut GmbH)  
Rückbau Tunnel Reust am Standort Ronneburg

Im Januar 2012 wird am Standort Ronneburg unweit der Wasserbehandlungsanlage der Tunnel Reust zurückgebaut. Das als Überfahrt über die Anschlussbahn errichtete Bauwerk war Teil der Fördertrasse zum Abtrag der Spitzkegelhalden Reust und Paitzdorf. Mit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten auf den Aufstandsflächen der Halden Reust und der Fördertrasse Reust verlor es seine Bedeutung.

Der Tunnel wurde im Zeitraum 2001/2002 errichtet. Vorgeformte Stahlplatten wurden vor Ort zu einem Bogen montiert. Um die Tragfähigkeit von 300 Tonnen der so entstandenen flexiblen Stahlröhre zu gewährleisten, wurde eine seitliche Bettung durch Hinterfüllung mit Bodenmaterial hergestellt.

Über das Tunnelbauwerk wurden 14,4 Millionen m³ Material von den Spitzkegelhalden Reust und Paitzdorf sowie 65.500 m³ Erdstoffe für die Sanierung der Haldenaufstandsfläche Reust und der Fördertrasse Reust transportiert.

Der Rückbau ist zudem eine Voraussetzung für eine spätere Sanierung der Strecke der Anschlussbahn.

Dieser Text wurde mit freundlicher Genehmigung den News der Wismut GmbH entnommen.
Weitere Bilder vom Rückbau ...

Landkarte:

(Seelingstädt bei Werdau/Sachsen - Braunichswalde - Rußdorf) - Reust - Schmirchau Gbf (Wismut GmbH)

Karten-Ausschnitt aus dem Buch "Die Wismut-Werkbahn" von Matthias Buchner, erschienen im EK-Verlag, Freiburg

Karten-Ausschnitt aus dem Buch "Die Wismut-Werkbahn" von Matthias Buchner,
erschienen im EK-Verlag, Freiburg, Verwendung dank freundlicher Genehmigung


Hinweis:

Springt zur Strecke 6655: [Gera-Süd - Wünschendorf -] Greiz - Neumark/Sachsen [- Werdau - Zwickau] Valid CSS!Valid XHTML 1.0 TransitionalSollten Sie Fehler an den Daten entdecken oder Ergänzungen haben, so können Sie eine Mail an mich schicken.
 
Springt zur Strecke 6663: Eibenstock ob. Bhf. - Schönheide (- Muldenberg - Zwotental - Adorf/Vogtland)
Trennlinie