Springt zur Strecke 3600: (Frankfurt/Main - Hanau - Gelnhausen - Wächtersbach -) Schlüchtern - Flieden (- Fulda - Götzenhof -) Hünfeld - Bad Hersfeld (-) Bebra - Eschwege-West - Eichenberg (- Göttingen) (Frankfurt-Bebraer Eisenbahn) [Streckenübersicht]  [Impressum] [Sitemap] [Bilder] [Landkarte] [Fenster schließen] Springt zur Strecke 3611: Frankfurt/Main Hbf tief - F-West (- F-Rödelheim - Bad Homburg - Friedrichsdorf/Taunus - Friedberg/Hess) (S-Bahn)

Tunnelportale


Bilder der Strecke: 3610 (KBS 627, 645.2 / KBS 195b)

3 Tunnel (1.011 Meter)S-Bahn Hbf  Eppstein alt  Eppstein neu 

Frankfurt/Main Hbf - Frankfurt-Höchst - Niedernhausen (- Eschhofen) [- Limburg/Lahn] (Main-Lahn-Bahn / Limburger Bahn)

S-Bahn-Tunnel Frankfurt Hbf  [F]  (HE)

Nordostportal des S-Bahn-Tunnels Frankfurt Hbf

Länge:
462 Meter

Streckenteil:
Frankfurt/Main Hbf - Frankfurt-Höchst

Lfd-Nr, Direktion:
641, Ffm-088

Seite/Quadrant:
147 D Ohne Name und Länge
151 C3 Ohne Name und Länge

bei km:
0,4

Südwestportal des S-Bahn-Tunnels Frankfurt Hbf
Nordstportal, vom Hauptbahnhof Frankfurt/Main tief   Südwestportal, vom Bahnhof Frankfurt-Griesheim
 
Der S-Bahn-Tunnel Frankfurt Hbf der Strecke 3610 geht direkt in den S-Bahn-Tunnel Frankfurt City über, der an den Strecken 3681 und 3682 (von / nach Frankfurt Süd), liegt. Dort gibt es, von Nordosten her, vor der Station Frankfurt/Main Hbf tief Abzweige zu den Strecken 3611 und 3612 (von / nach Frankfurt-Galluswarte), diese liegen links und rechts des S-Bahn-Tunnel Frankfurt Hbf und haben deshalb den gleichen Namen.

Eppsteiner Tunnel  [MTK]  (HE)

Südostportal des Eppsteiner Tunnels (Foto: Markus Seipel)

Länge:
210 Meter

Streckenteil:
Frankfurt-Höchst - Niedernhausen

Lfd-Nr, Direktion:
250, Ffm-008

Seite/Quadrant:
148 A
152 A2

bei km:
25,5

Westportal des Eppsteiner Tunnels (Foto: Markus Seipel)
Südostportal, vom Bahnhof Eppstein (1997)
(Foto: Markus Seipel)
Falsche Länge
im Eisenbahnatlas 2009/2010
Westportal, vom Haltepunkt Eppstein-Bremthal (1997)
(Foto: Markus Seipel)
 
Nach Fertigstellung des Neuen Eppsteiner Tunnels werden nach Verfüllung mit dem Ausbruch, der am Standort des abgerissenen Güterschuppens zwischenlagert, nur noch die alten Tunnelportals erhalten bleiben.


Neuer Eppsteiner Tunnel  [MTK]  (HE)

Ostportal des Neuen Eppsteiner Tunnels (Foto: Marvin Christ)

Länge:
339 Meter

Streckenteil:
Frankfurt-Höchst - Niedernhausen

Lfd-Nr, Direktion:
700, Ffm-096

Seite/Quadrant:
148 A Nicht eingezeichnet
152 A2 Nicht eingezeichnet

bei km:
25,4

Ostportal des Neuen Eppsteiner Tunnels
Südostportal, vom Bahnhof Eppstein (Januar 2013)
(Foto: Marvin Christ)
  Westportal, vom Haltepunkt Eppstein-Bremthal
 
Rund 30 Millionen Euro wird die Deutsche Bahn AG in den Bau eines neuen 339 Meter langen Tunnels samt Verlegung der Gleise sowie Anpassung der Bahnsteige und des Bahnübergangs am Bahnhof Eppstein investieren. Dieses Vorhaben, die neue Eisenbahnbrücke über den Daisbach und der Erhalt des alten Tunnelportals sollen von Ende 2008 bis Ende 2013 realisiert werden.

Landkarte:

(Frankfurt/Main-Hbf -) Frankfurt-Höchst - Niedernhausen (- Eschhofen) [- Limburg/Lahn] (Main-Lahn-Bahn / Limburger Bahn)

Ausschnitt aus Kursbuchkarte von 1958

Hinweis:

Springt zur Strecke 3600: (Frankfurt/Main - Hanau - Gelnhausen - Wächtersbach -) Schlüchtern - Flieden (- Fulda - Götzenhof -) Hünfeld - Bad Hersfeld (-) Bebra - Eschwege-West - Eichenberg (- Göttingen) (Frankfurt-Bebraer Eisenbahn) Valid CSS!Valid XHTML 1.0 TransitionalSollten Sie Fehler an den Daten entdecken oder Ergänzungen haben, so können Sie eine Mail an mich schicken.
 
Springt zur Strecke 3611: Frankfurt/Main Hbf tief - F-West (- F-Rödelheim - Bad Homburg - Friedrichsdorf/Taunus - Friedberg/Hess) (S-Bahn)
Trennlinie